Gitarre pflegen

Gitarre pflegen

Dreckiges Griffbrett, abgenutzte Saiten oder sogar rostige oder defekte Mechanik – um diesen Umständen zu entgegnen gibt es einige Tipps die man beherzigen sollte. Lässt man sein Instrument zu lange in der Ecke, oder spielt es ganz im Gegenteil sehr oft wird es immer wichtiger richtige Pflegemaßnahmen zu treffen. Hier ein paar wichtige Tipps für Anfänger.

Saiten-wechsel kostet nichts

Eine neue Packung Saiten macht nicht nur Spaß, sie hilft auch die Gitarre sauber zu halten. Die Gitarrensaiten sind nämlich mitverantwortlich dafür, dass sich Dreck oder Ablagerungen auf dem Griffbrett bilden. Wenn man nun die abgenutzten Saiten von der Gitarre gezogen hat empfiehlt es sich, gleich Gitarrenpflege aufzutragen und die Sache etwas einziehen zu lassen. Mit einer Saitenkurbel sind neue Saiten dann im Nu aufgezogen.

Instrumente sicher lagern und transportieren

Natürlich kommt es auch darauf an, wo man seine Gitarre verstaut. Verweilt die Gitarre in der Abstellkammer wird sich mehr Dreck ablagern und kann beispielsweise Mechaniken wie Potis beschädigen. Ideal ist die Lagerung eines Instruments bei gemäßigter Luftfeuchtigkeit und Temperatur. Zusätzlich sollte man sein Gerät immer in einem Gitarrenkoffer oder Gigbag transportieren um sich nicht über unnötige Beulen ärgern zu müssen.

Service bevor es zu spät ist

Sollten einem irgendwelche Unregelmäßigkeiten wie ein zu gebogener Hals oder Unsauberkeiten beim Anspielen einzelner Noten ins Auge stechen, so ist es immer gut dem nächstgelegenen Musikgeschäft einen Besuch abzustatten. Lässt man sich zu lange für Korrekturen Zeit können kleine Mängel zu schweren, nicht reversiblen Schäden werden. Außerdem gilt im Zweifelsfall immer einen Profi ans Werk zu lassen. Der Versuch einen verzogenen Hals selbst zu richten kann den Hals noch mehr in Mitleidenschaft ziehen.